Maria-Thann
Kleines Häschen ganz groß

Einen Vorgeschmack auf Ostern boten etwa 20 kleine Akteure vom Kinderchor Pfärrich (Wangen) am Sonntagnachmittag in der voll besetzten Festhalle Maria-Thann mit dem Musical ,,Rolfs Hasengeschichte - Ich bin stark» von Rolf Zuckowski. Die heitere und einfühlsame Liedergeschichte vom Starkwerden wurde vom Maria-Thanner Publikum begeistert aufgenommen.

Die anrührende Geschichte handelt vom kleinen Häschen, das kurz vor Ostern krank im Bett liegt, während alle anderen Hasenkinder fröhlich Ostereier bemalen. Seine Mama findet bald heraus, warum es dem Häschen Purzelchen so schlecht geht: Es vermisst seinen verstorbenen Großvater, mit dem es früher so gern die Eier bemalt hat. Doch als Purzelchen in Großvaters großem Osterhasenbuch blättert, fühlt es, dass sein Großvater immer noch bei ihm ist. Deshalb greift es schließlich doch wieder zu Pinsel und Farbe.

Die vielen Proben und Vorbereitungen für das Musical haben sich gelohnt: Beeindruckend, wie die drei- bis zehnjährigen Kinder nicht nur die gemeinsamen Lieder zum Besten gaben, sondern auch ihre Solostücke sangen und die Spielszenen mit Begeisterung aufführten. Die achtjährige Darstellerin des kleinen Häschens, Leonie Deuschele, hatte das erste Mal eine größere Rolle und meisterte diese mit Bravour.

Auch die Hasenmutter Eva Zettler und der Hasenvater Sophia Matheis bewiesen ihr Gesangstalent ebenso wie der Osterhasendoktor Sina Schlegel. Beim Lied über den Frühlingsbeginn sangen alle Kinder mit und wirbelten bunte Bänder durch die Luft. Der tosende Applaus nach dem abschließenden Lied, mit dem die Kinder den Zuhörern «frohe Ostern» wünschten, brachte ihre Augen zum Leuchten. Mit ihrer Freude am Singen, echtem Können und kindlicher Begeisterung haben sie sich in die Herzen ihrer Zuhörer gesungen.

Der Beifall galt auch den erwachsenen Mitwirkenden: So hatten die Chorleiterinnen Elisabeth Halder und Stefanie Meyer einige Monate mit den Kindern intensiv geprobt, und mithilfe der Eltern wurden Kostüme und Requisiten selbst hergestellt. Die Eltern steuerten auch die instrumentale Begleitung bei und führten ihre Kinder so musikalisch sicher durch die liebevolle Inszenierung.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019