Besuch
Kleine Mensa der Hochschule Kempten sorgt für Unzufriedenheit bei den Studenten

Als gestern Bernd Sibler (CSU), neuer Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, seinen Antrittsbesuch an der Hochschule Kempten absolvierte, durften nicht nur die Professoren ihre Wünsche äußern, sondern auch Vertreter der Studenten.

Und da war die zu kleine Mensa ein Thema. Die Kemptener Hochschule ist in den vergangenen Jahren auf rund 5500 Studierende und 130 Professorinnen und Professoren angewachsen. Die Kapazität der Mensa ist aber noch genau so groß wie zu Zeiten, als nur halb so viele Menschen den Campus bevölkerten.

Sibler konnte gestern natürlich nicht sofort eine Erweiterung der Mensa zusagen. Er meinte jedoch, das Ministerium werde diese Angelegenheit prüfen und nach einer Möglichkeit für die Vergrößerung der Mensa suchen.

Mehr über den Besuch von Staatssekretär Sibler an der Hochschule Kempten finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 09.01.2014 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ