Klausen verprügeln Jugendliche

Memmingen | az | Beim traditionellen Klausentreiben sind zwei Jugendliche in Memmingen massiv attackiert und dabei verletzt worden. Vier als Klausen verkleidete Männer hatten laut Polizei einen 16-Jährigen am Freitagabend von der Terrasse seiner Eltern auf ein Anwesen in der Nähe gezogen. Anschließend wurde er von den Männern so fest mit Ruten geschlagen, dass er am ganzen Körper rote Striemen hatte. Als ein 17 Jahre alter Freund des Geschädigten eingriff, wurde er ebenfalls verprügelt. Eine alarmierte Polizeistreife griff daraufhin 16 Klausen in einer Gaststätte auf.

In Schwangau kam es zu einer Rangelei zwischen 25 nichtdeutschen Jugendlichen und fünf Klausen. In Lechbruck schlugen Klausen so stark auf ein 13-jähriges Mädchen ein, dass es erhebliche Striemen am Oberschenkel davontrug und sich in ärztliche Behandlung begeben musste. In Hopferau beschädigten drei Klausen einen Pkw, als sie mit ihren Ruten auf das Fahrzeug einschlugen, um der Fahrerin Angst zu machen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen