Buddhisten
Klage gegen Buddhismuszentrum abgelehnt

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat eine Popularklage gegen die Genehmigung eines Buddhismuszentrums in einem Naturschutzgebiet am Großen Alpsee abgewiesen. Die Kläger hätten keine Nachweise für eine Grundrechtsverletzung erbracht, heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Urteil. Auch Willkür bei der Entscheidung der Stadt Immenstadt hätten sie nicht nachweisen können.

Geklagt hatten mehrere Mitglieder des Bundes Naturschutz. Sie bemängelten, dass die Erlaubnis für die Erweiterung des Zentrums als 'Gefälligkeitsplanung' die Gleichbehandlung aller Bürger sowie darüber hinaus das Recht auf ungestörten Naturgenuss verletze.

Eine Buddhismus-Stiftung hatte 2007 eine Villa am Alpsee bei Immenstadt gekauft und ausgebaut. Dort finden unter anderem Sommerkurse statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen