Hildegardplatz
Kiosk am Hildegardplatz: Die zündende Idee fehlt noch

Ein schicker Pavillon, drum herum Tische und Stühle, an denen die Gäste regionale Schmankerl, Kaffee oder ein Gläschen Wein genießen. So waren die Vorstellungen für einen Kiosk auf dem bald umgestalteten Hildegardplatz. 290 000 Euro haben die Baufachleute für ein Gebäude mit 33 Quadratmetern Verkaufsfläche veranschlagt. Doch zurzeit gibt es offenbar keinen Bewerber mit einer zündenden Idee. Jetzt wird über günstigere Varianten nachgedacht, etwa im Sinne eines Marktstandes, der von verschiedenen Händlern tageweise betrieben werden könnte.

'In Ruhe abwarten' lautet die Devise in der Stadtratsfraktion der CSU. Laut Vorsitzendem Erwin Hagenmaier ist 'aktuell kein Pächter in Aussicht, der unsere Erwartungen eins zu eins erfüllt'.

Den ganzen Bericht mit den Stimmen aller Parteien und den Plänen für den Hildegardplatz finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten. Die Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den online als e-Paper.

Allgäuer Zeitung Kempten vom 23.01.2013, Seite 25

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen