Keberbrothers
Kerberbrothers mixen virtuos Volksmusik und Jazz

Die Bewertung seiner transglobalen Alpenmusikmischung nimmt Martin Kerber, Mitglied der Allgäuer Formation 'Kerberbrothers' selbst vor. Eine volksmusikalisch-jazzige Interpretation eines Stücks von Johann Sebastian Bach kommentiert er im vollbesetzten 'Stift' folgendermaßen: 'Jetzt steht sicher in der Zeitung: Der Zitherspieler hatte keine Noten, darum ging der Bach den Bach hinunter.'

So streng urteilt an diesem Abend keiner, denn das Publikum schätzt die 'Kerberbrothers' nicht nur ob der heiteren Ansagen. Auf der Bühne stehen vor allem fantastische Musiker, die virtuos volksmusikalische Klänge mit modernen Grooves verschmelzen.

Quer durch Europa führt die Reise der Allgäuer, die viele Kompositionen mit alpenländischen Melodien beginnen und dann die vertrauten Klänge experimentell ausloten. Altes trifft auf Neues, Bekanntes auf Unbekanntes, Heimatliches auf Fremdes. Das macht riesig Spaß zuzuhören, auch wenn laut Martin Kerber nicht alles von der 'Jazzpolizei' genehmigt würde.

Das größte Problem schien für die Musiker vor allem zu sein, alle Instrumente auf der kleinen Bühne unterzubringen. Gitarre, Alphorn, Hackbrett, Kontrabass, Schlagzeug, Flöte, Saxofon, Zither, Scherrzither, Klarinette – das braucht Platz, und der war begrenzt.

So mussten insbesondere die Frontmänner Andreas, Markus und Martin Kerber ordentlich jonglieren, um ihre vielen Instrumentenwechsel zu stemmen. Pit Gogl am Schlagzeug und Tiny Schmauch am Bass konnten sich da vergleichsweise locker zurücklehnen. Riesenapplaus für einen kurzweiligen Abend mit außergewöhnlicher Musik.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019