Verkehr
Kemptener Schulbusfahrer kritisiert:Kaum einer hält sich an die Regel

Michael Siegert (43) ist Busfahrer. Tag für Tag fährt er nicht nur alte Leute, sondern auch Hunderte von Kindern und Jugendlichen zur Schule und wieder nach Hause. Zumindest bis an die Bushaltestelle in der Nähe des zu Hause. Kinder, die sich lautstark unterhalten, bringen den Duracher bei seiner Arbeit nicht aus der Ruhe. Autofahrer hingegen, können ihn ganz schön nerven.

Vor allem dann, wenn sie am Bus, aus dem die Schüler mittags oder morgens stürmen, zu schnell vorbei lenken. „Kaum einer hält sich an die Regel, mit Schritttempo an einem haltenden Bus vorbeizufahren, der die Warnblinkanlage eingeschaltet hat.“

'Muss denn erst etwas Schlimmes passieren, bevor die Autofahrer ihr Verhalten ändern?', fragt der Vater zweier Kinder und weist auf die Verkehrsregeln hin:

l 'Wenn ein Bus auf eine Haltestelle mit eingeschalteter Warnblinkanlage zufährt, darf er nicht überholt werden, bis er steht. Erst dann dürfen Fahrzeuge in Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren.'

l 'Wenn ein Bus blinkt, um aus der Haltebucht zu fahren, hat er immer Vorfahrt.'

Auch als Privatmann im eigenen Pkw hält sich Siegert an diese Vorgaben. Er weiß, dass die Fahrer großer Busse auf Rücksicht der anderen Verkehrsteilnehmer angewiesen sind. Andersherum bekommt er als Busfahrer mit, dass aus dem Bus stürmende Kinder oft wenig aufmerksam sind.

Das weiß auch Anja Kahlert. Die Duracherin hat an der Vorwaldstraße beobachtet, dass vor allem mittags oft Horden von Schülern vor dem Bus über die Straße schlendern. 'Da muss man als Autofahrerin wirklich sehr aufpassen.' T

ochter Anja (12) fährt zwar auch Bus, kennt aus eigener Erfahrung diese Probleme aber nicht: 'In Kempten steige ich an der ZUM aus, da fahren gar keine Autos.' Und bei ihrem Ausstieg in der Oberhofer Straße in Durach hat sie das Glück, die Straße nicht queren zu müssen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen