Datenschutz
Kemptener Schüler befragen Experten zu NSA-Spähaffaire

Das Ausspähen durch die NSA ist nicht nur heißes Thema für die Medien weltweit. Auch in den zwölften Klassen der Beruflichen Oberschule (BOS) in Kempten sorgt es für Diskussionsstoff. Doch auf viele Fragen hatten die jungen Frauen und Männer schlichtweg keine Antworten. Deshalb vermittelte Sozialkundelehrer Dr. Ernst Mader ihnen einen Experten, der sich bereit erklärte, ihre Fragen per E-Mail zu beantworten: Erich Schmidt-Eenboom, Geheimdienstexperte und Leiter des Forschungsinstituts für Friedenspolitik in Weilheim.

Das Resümee der Schüler danach: 'Wer dem Mainstream folgt und sich nicht speziell absichert, bleibt eher unentdeckt.' Manche sind auch zu der ernüchternden Kenntnis gelangt, dass man sich nun keinen Kopf mehr zu machen brauche, wenn doch sowieso jegliche Anstrengungen für mehr Sicherheit sinnlos seien.

Den ganzen Bericht >>Wer verschlüsselt, ist automatisch verdächtig<< finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 07.12.2013 (Seite 37). Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ