Verkehr
Kemptener Ring: Keine grüne Welle bei Tempo 60

Die grüne Welle auf dem Kemptener Ring sorgt immer wieder für Diskussionen: Die Ampelschaltungen sind technisch so ausgelegt, dass Autofahrer bei der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 grundsätzlich grün haben, im Lebensalltag funktioniert das allerdings häufig nicht.

Sobald der Verkehr nämlich dichter wird und von links und rechts viele zusätzliche Fahrzeuge auf den Ring strömen, heißt es: an rotwerdenden Ampeln anhalten oder '63 beziehungsweise 64 fahren', sagte im Verkehrsausschuss des Stadtrats zur Überraschung der Politiker ein Polizist. Er forderte damit natürlich nicht zu Verkehrsverstößen auf, sondern wollte darauf hinweisen, dass Theorie und Praxis oft nicht übereinstimmen.

Ein Praxistest, bei dem zusätzlich zum nicht geeichten Autotacho auf eine GPS-Messung gesetzt wurde: Morgendlicher Berufsverkehr. Da kann man auf dem Ring die grüne Welle vergessen. Generell und überhaupt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 15.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Matthias Becker aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019