Kunst
Kemptener Künstlerin Uschi Stadelhofer zaubert Wesen und Berühmtheiten aus Pappmaché

5Bilder

In Uschi Stadelhofers Dachatelier verzaubern Wesen und Köpfe den Betrachter. Ein kurzer Blick zu Dr. Ziegenbart oder Banana Joe sowie Marilyn M. genügt, um ins Staunen zu verfallen. Diese Plastiken sind aus Pappmaché kreiert, sie stehen auf einem Sockel aus Ytong, sind bis zu 60 Zentimeter hoch, und ziehen einen in ihren Bann.

Die Künstlerin und Grafik-Designerin Uschi Stadelhofer-Landgraf, geboren 1952 in Kempten, hat einen kreativen Werdegang. Ihre künstlerische Ausbildung begann mit Mal- und Zeichenseminaren bei Hermann Dietze und einer Ausbildung zur Grafikerin in der Kunstschule Franz Weiss, Kempten. Schließlich und endlich absolvierte sie noch ein Praktikum mit Schwerpunkt Restauration bei Josef Schugg in Kimratshofen. Man sieht schon, hier arbeitet eine ganz erfahrene Künstlerin. 'Mein eigenes Label 'Design with us' gründete ich 1980. Hier entstanden Konzeptionen und Gestaltungen für große Werbekampagnen, unter anderem auch für die Stadt Kempten, Verkehrsbetriebe und mehr. 2010 kam US-Edition dazu. Zu diesem Zeitpunkt entstanden dreidimensionale Zeichnungen der Stadt Kempten und historische Gebäude für Plakate und Postkarten. 2014 konnte ich das 'Kreativ-Studio' ins Leben rufen. Dazu gehört das Entwerfen und Modelieren von Köpfen und Plastiken in Handarbeit', erzählt Stadelhofer voller Leidenschaft.

Ihre Unikate, die im Dachatelier entstehen, bilden nicht nur das Gesehene ab, sondern fügen einen ganz neuen Blickwinkel für den Betrachter hinzu. Oft geht es auch um komische oder ironische Darstellung von Personen aus dem Leben. Ob in schwarz-weiß oder in Farbe, jedes Objekt ist ein einzigartiges Kleinod. Da ist von der Künstlerin viel Fingerspitzengefühl gefragt. Sie arbeitet nach Aufträgen. Ob vom Bild oder von einer eigenen Idee oder der des Auftraggebers inspiriert, Uschi Stadelhofer weiß, was gewünscht wird und wandelt dies sofort ins Objekt um. Auf die teilweise drolligen Figuren, wie den Affenpfaffer oder Pepperoni angesprochen, erzählt Uschi mit einem Schmunzeln im Gesicht: 'Mein Skizzenbuch ist wie mein Tagebuch. Ich sehe etwas, skizziere das, dann setze ich es um'.

Auf Nachfrage merkt man auch sofort, dass so ein Kunstwerk aus Pappmaché nichts für ungeduldige Künstler ist. Es sind mehrere Etappen notwendig, um so ein außergewöhnliches Werk zu zaubern. 'Bei den Auftragsarbeiten vom Bild brauche ich von allen Seiten Fotos, von vorne, der Seite und von hinten. Ich arbeite gerne am Abend in aller Ruhe in meinem Atelier. Für das modelieren des Kopfes benötige ich schon zwei Abende. Dazu gehört vor allem das Durchtrocknen der Skulptur, Schleifen und Bemalen.

Als Materialien verwende ich Tissuepapier, Papier, Spezialkleister, Acrylfarben und Lack', berichtet Stadelhofer. Uschi, eine Frau mit viel Erfahrung, die einfach mal was anderes machen wollte und dabei mit viel Fingerspitzengefühl 'Unikate' fürs Leben für Freunde der kreativen Kunst schafft.

Informationen

Wer mehr wissen möchte, kann sich im Internet unter www.usedition.de schlau machen

oder Uschi unter Tel. 08 31 / 2 96 93 kontaktieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen