Tourismus
Kemptener Hoteliers sorgen sich um ihre Zukunft

Die Kemptener Hoteliers sind in Sorge. Anlass ist der geplante Hotelbau von Investor Walter Bodenmüller an der Keck-Kapelle.

Sollte hier nochmals ein Hotel in der Kategorie drei bis vier Sterne entstehen, sehen sich die Stadthotels in Nöten. Mit den weiteren, künftigen Hotels sei die Bettenkapazität in einer Stadt wie Kempten größer als in einer vergleichbaren Stadt.

Hart ins Gericht gehen die Hoteliers deshalb mit den Tourismus-Verantwortlichen in der Stadt um. Sie müssten Kempten besser vermarkten, damit mehr Touristen auch über Nacht bleiben.

Was die Hoteliers umtreibt, was sie von der Stadt erwarten und was die Stadt selbst dazu sagt lesen Sie in der Samstagausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 11.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019