Belästigung
Kemptener Grüne von Plakat-Jungle genervt

Überall wo man hinschaut: Kempten ist mit Wahlplakaten zugekleistert. Das nervt vor allem die Grünen im Stadtrat.

Deshalb fordern sie, dass das künftig begrenzt werden muss. In einem Brief an OB Ulrich Netzer bezeichnet der Grünen-Stadtrat Thomas Gehring die Plakatierungen im Stadtgebiet als 'Belästigung' und als 'optische und physikalische Umweltverschmutzung'.

Er fordert konkret, dass die Standorte künftig klar definiert sind und dann dürfen wirklich nur dort und sonst nirgends Plakate geklebt werden. Außerdem soll die Anzahl der Plakate begrenzt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen