Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Gericht
Kemptener Freizeitsportler zu Geldstrafe wegen Dopings verurteilt

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Pia Jakob

„Sport stand bei mir fast zwei Jahrzehnte an erster Stelle. Ich war verbissen“, sagte der Angeklagte vor dem Kemptener Amtsgericht resigniert. Lange Zeit habe er Basketball gespielt, seit acht Jahren gehe er regelmäßig ins Fitnessstudio. In seiner Wohnung haben Beamte Mittel zum gesteigerten Muskel- und Kraftaufbau gefunden – und zwar insgesamt 46-mal mehr, als im Sinne der Dopingmittelverordnung erlaubt gewesen wäre.

Leistungssteigernde Substanzen sind im Freizeitsport längst keine Seltenheit mehr, sagt Sportwissenschaftler Dr. Tobias Giegerich. Die Grenzen dessen, was legal ist und was nicht, seien oft fließend. Den Angeklagten kommt sein Vergehen teuer zu stehen: 8.100 Euro muss der Hobby-Sportler bezahlen.

Mehr über das Thema Doping erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 30.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen