Demonstration
Kemptener fordern Zusagen, dass in früherer Kaserne keine Großunterkunft eingerichtet wird

Vor den verschlossenen Toren der früheren Kaserne trafen sich 70 Kemptener, um ihr „Nein“ zur denkbaren Einrichtung eines sogenannten Ankerzentrums für Flüchtlinge zu dokumentieren.
  • Vor den verschlossenen Toren der früheren Kaserne trafen sich 70 Kemptener, um ihr „Nein“ zur denkbaren Einrichtung eines sogenannten Ankerzentrums für Flüchtlinge zu dokumentieren.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

70 Personen demonstrierten am Freitagabend vor dem Tor der früheren Ari-Kaserne gegen Überlegungen, dort ein sogenanntes Ankerzentrum für Flüchtlinge einzurichten. Zwar gibt es keinerlei Entscheidungen für einen Standort Kempten, „wir haben aber trotzdem Angst“, sagte eine Frau. Wiederholt spekulierten die Demonstranten darüber, dass bis zur Landtagswahl im Herbst das Thema offiziell nicht weiterverfolgt werde und „wir danach plötzlich überfahren werden“.

Normalerweise stehen die Tore der früheren Kaserne weit offen. Am Freitag waren sie verschlossen, als sich die Kemptener versammelten. Gekommen waren einige Anlieger der Kaserne, die Zwischenfälle mit Flüchtlingen fürchten wie in der Großunterkunft in Donauwörth. Dort musste immer wieder die Polizei eingreifen.

Gekommen waren auch einige Linksgesinnte, die generell die Einrichtung von Ankerzentren verhindern wollen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 28.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen