Schule
Kemptener FDP-Bundestagsabgeordneter Stephan Thomae fordert mehr Politikunterricht

Die Politik kommt an bayerischen Schulen zu kurz, deshalb sollte man ihr mehr Unterrichtsstunden widmen. Das fordert der Kemptener FDP-Bundestagsabgeordnete Stephan Thomae.

Nach einem Pilotprojekt der Uni Augsburg und eines Immenstädter Gymnasium kam er zu folgendem Ergebnis: Politik sollte im Sozialkunde- und Geschichtsunterricht sowie in der Volkswirtschaftslehre mehr in die Schulbildung mit eingebunden sein.

Das Interesse der jungen Leute müsse man wecken: "Wir brauchen Menschen, die die Politik mittragen." Leider sei es aber Mode geworden, sich vom Staat und der Politik abzuwenden. "In Deutschland gehört es anscheinend zum guten Ton, verdrossen zu sein!"

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen