Einzelhandel
Kemptener City-Management schmiedet Pläne, wie leere Geschäfte wiederbelebt werden

Steht leer: Gerberstraße 35 in Kempten.
  • Steht leer: Gerberstraße 35 in Kempten.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Leere Schaufenster sind kein schöner Anblick. Wenn es dann noch – wie derzeit in der Kemptener Innenstadt – gleich mehrere davon gibt, besorgt das manch einen. Vor allem, wenn er sich die Belebung der Stadt auf die Fahne geschrieben hat. Dazu gehören Verwaltung, City-Management – und auch Stadträte. Einer unter ihnen, Peter Wagenbrenner (CSU), ist momentan mehr als in Sorge. 21 leerstehende Geschäfte hat er in Kemptens City gezählt, allein fünf in der Gerberstraße.

Er findet das alles „mehr als erschreckend“. Stadtoberhaupt Thomas Kiechle fordert er auf, etwas dagegen zu unternehmen. Das will auch das City-Management. Dort werden momentan Ideen geboren, wie in den leeren Läden wieder verkauft werden kann. Ein Vorschlag: Pop-up-Läden, also Geschäfte, die nur kurzzeitig – auch ein paar Wochen – einziehen und dann wieder anderen Platz machen. Die zweite Idee: ein Leerstand-Management, mit einer Datenbank über freie Gewerbeflächen in der Stadt.

Mehr über die Ideen des City-Managements erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 04.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen