Busverkehr
Kemptener Busticket-Kontrolleur Werner Waldmann (56) über seine Arbeit

Schwarzfahren ist teuer: 60 Euro werden fällig, wenn man erwischt wird.

Wenn Werner Waldmann an der Kemptener ZUM in den Bus steigt, geht es Schwarzfahrern an den Kragen. Der 56-Jährige ist Kontrolleur der Buslinien im Stadtverkehr. „Nicht immer sind alle begeistert, mich zu treffen“, sagt der Kemptener und schmunzelt.

„Beim Erwischen von Schwarzfahrern geht es um Geschwindigkeit“, sagt Waldmann. Nachdem er in den Bus eingestiegen ist, müssen alle die Tickets aller Fahrgäste kontrolliert sein, bis die nächste Haltestelle erreicht ist. Denn die Arbeit des Kontrolleurs ist natürlich für alle sichtbar. „Ansonsten steigen sie wieder aus, bevor sie mir ihr Ticket zeigen müssen.“ Von vorne nach hinten arbeitet sich Waldmann durch den Bus und hat dabei das Geschehen stets im Blick.

Was er im Job schon alles erlebt hat, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 12.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Anne-Sophie Schuhwerk aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019