Buchloe
Keine Trickbetrüger, sondern Vertreter

Unter dem Titel «Trickbetrüger in die Flucht geschlagen» berichtete die Buchloer Zeitung vergangene Woche über einen Vorfall in er Alexander-Moksel-Straße. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die beiden vermeintlichen Trickbetrüger tatsächlich Mitarbeiter von Kabel Deutschland waren (siehe Nachgefragt).

In der Wohnung ihres Schwiegervaters hatte am 21. Juli eine Buchloerin neben dem 82-Jährigen zwei ihr unbekannte Männer angetroffen, die vorgaben, von einem Telekommunikationsunternehmen zu sein. Die 57-Jährige verwies laut dem damaligen Polizeibericht die Männer aus der Wohnung. Eine Rückfrage beim Unternehmen ergab, dass weder die Männer noch das von ihnen benutzte Fahrzeug der Firma angehören.

Die Polizei ging davon aus, dass es sich um die Vorbereitungshandlung zu einem Diebstahl beziehungsweise Betrug handelte und warnte die Bevölkerung.

Polizeihauptkommissar Christian Owsinski von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten erklärt, dass drei Sachen zusammengekommen seien, die zu dem Missverständnis geführt haben. Bei der telefonischen Nachfrage sei vom Unternehmen die Aussage gekommen, dass die Mitarbeiter nicht mit dunkelblauen, sondern mit weißen Fahrzeugen mit Schriftzug unterwegs seien. Auch die Suche im Polizeicomputer mit Teilen des Kennzeichens habe zu keinen Treffern geführt. «Außerdem ist es eine übliche Masche von Trickbetrügern, sich als Handwerker oder Ableser auszugeben», erläutert Owsinski. Deshalb gelten die Tipps, die die Polizei in diesem Zusammenhang gab, trotzdem.

Es sei definitiv nicht Absicht der Polizei gewesen, ein Unternehmen zu schädigen: «Ziel war, die Bevölkerung vor einer möglichen Gefahr zu schützen.» (cg)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen