Kaufbeuren / München
«Keine Privatisierung des Kaufbeurer Bahnhofes vorgesehen»

Das Bahnhofsgebäude in Kaufbeuren entstand in seiner heutigen Form vor rund 30 Jahren: «Damals arbeiteten dort 30 Mitarbeiter der Deutschen Bahn», erzählt ein AZ-Leser. Umso schlimmer empfindet er es, dass jetzt nur noch drei Bedienstete an den Schaltern dort arbeiten. Der Leser befürchtet, dass noch weiteres Personal abgebaut wird. «Und dann wird der Bahnhof privatisiert und die Fahrkarten sind nur noch in Großmärkten erhältlich», so der Leser.

Tatsächlich hat die Deutsche Bahn AG über eine Tochtergesellschaft schon 2001 rund 500 Empfangsgebäude verkauft und 2007 weitere 490 Bahnhöfe beziehungsweise nicht mehr «betriebsnotwendige Empfangsgebäude» veräußert. In der Region wurden beispielsweise die Bahnhöfe in Landsberg oder Füssen privatisiert. Während der Landsberger inzwischen sogar als Modellbahnhof ausgezeichnet wurde, liegt in Füssen der Umbau noch auf Eis. Von einer Privatisierung des Kaufbeurer Bahnhofs könne aber keine Rede sein, beteuert ein Pressesprecher der Deutschen Bahn AG.

Bedarfsgerechte Anpassung

Allerdings gebe es derzeit Überlegungen, wie die Öffnungszeiten der Fahrkartenschalter «bedarfsgerecht angepasst» werden können. «Das ist derzeit in Planung», so der Sprecher. Wann diese abgeschlossen sind, sei aber noch ungewiss. Dementsprechend könne auch keine Angabe darüber gemacht werden, was der Abschluss der Planungen für die drei Mitarbeiter oder deren Arbeitszeiten im Kaufbeurer Bahnhof bedeute: «Die Auswirkungen auf das Personal sind noch nicht bekannt», so der Pressesprecher.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen