Wiedergeltingen
Keine Fördermittel für mögliche Ortsumgehung

Die erste Wiedergeltinger Gemeinderatssitzung des neuen Jahres stand einerseits im Zeichen von Wiedervorlagen und eher formellen Abstimmungen, andererseits von Planungen, deren Realisierbarkeit erst in Umrissen erkennbar ist.

Unter anderem ging es um die «Baufreimachung von Stromleitungen» im Gewerbegebiet Nord-Ost III, worauf die Lechwerke die Gemeinde erst kürzlich hingewiesen hatten. Ein zahlenmäßiges Angebot habe er noch nicht vorliegen, ergänzte Bürgermeister Michael Schulz. Er hätte die Angelegenheit wegen der Kosten in bislang unbekannter Höhe gerne noch ein wenig vor sich hergeschoben. Nun sei allerdings ein Bauinteressent in diesem Gebiet auf den Plan getreten, sodass die Arbeiten an den Stromleitungen keinen weiteren Aufschub duldeten.

In einem weiteren Punkt ging es um die bis auf Weiteres zurückgestellte «Dorferneuerung». In diesem Zusammenhang hatte man mit der Nachbargemeinde Amberg noch einmal einen Vorstoß beim zuständigen Ministerium in München unternommen - wegen der möglichen Förderung einer entlastenden Umgehungsstraße.

Das nun in Amberg eingegangene Schreiben bietet aus Sicht des Wiedergeltinger Gemeinderats allerdings keinerlei neue Lösungsansätze. Danach erfüllen nur Staatsstraßen die Förderungsvoraussetzung mit bis zu 75 Prozent. Wiedergeltingen bleibt die Chance, in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Unterallgäu sowie mit Türkheim und Amberg nach einer finanzierbaren Lösung zu suchen. Auch Buchloe im Nachbarlandkreis könnte zu einer gemeinsamen Lösung beitragen.

Für Diskussion sorgte ein vorwiegend von Kindern im Bereich Angerwiese genutzter Weg. Nachdem dort aber wiederholt auch motorisierte Fahrzeuge unterwegs waren, will der rechtmäßige Eigentümer die Benutzung des Pfades grundsätzlich nicht mehr dulden.

Bürgermeister Michael Schulz und die Mehrheit der Gemeinderäte hielten in diesem Punkt jedoch fest, dass es im Fall Angerwiese um persönliche Eigentümeransprüche gehe, die nicht öffentlich behandelt werden dürften.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019