Master
Kein Masterstudium ohne Bachelorabschluss

Ein erfolgreiches Erststudium (Bachelor) bleibt Voraussetzung für die Aufnahme an einer bayerischen Hochschule für einen Master-Studiengang. Damit sollen gleichbleibend hohe Qualitätsstandards gesichert werden. Die Hochschulen raten vom Modell 'Zweitstudium ohne Erststudium' ab.

Denn: "Die Teilnahme an einem qualitativ hochwertigen Master-Studiengang setzt den Abschluss eines Erststudiums voraus. Andernfalls fehlen den Teilnehmern wichtige wissenschaftliche Grundlagen, um das Studium erfolgreich absolvieren zu können', sagt Professor Dr. Robert F. Schmidt, der Präsident der Hochschule Kempten.

Ohne diese Vorbildung drohen den Studenten laut Professor Dr. Michael Braun, Vorsitzender der Hochschulen in Bayern, Überforderung, Frustration und schlechte Noten.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ