Lauben
Kein Interesse an Windrädern

In Lauben besteht wenig Interesse für die Ausweisung von Vorrangflächen zur Nutzung der Windenergie. Dies stellte Bürgermeister Berthold Ziegler in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats fest. Anlass für diese Aussage war eine Anfrage des regionalen Planungsverbandes zur Nutzung dieser alternativen Energie.

Ziegler kann es sich zwar vorstellen, dass in Lauben Windräder gebaut werden, aber allein die topographische Lage der Kommune spreche dagegen, so der Gemeindechef. Bestätigt werde diese Meinung durch die sogenannte Peesa-Studie, die das Allgäuer Überlandwerk (AÜW) mit dem Fraunhofer Institut erstellt hat. In dieser Studie ist Lauben als Standort für Windmühlen mit «wenig geeignet» eingestuft.

Der Bürgermeister und die Räte monierten, dass der Regionalplan willkürlich Grenzen ziehe, nach der Windkraftanlagen im Norden möglich seien, der Süden aber frei davon bleibe. Es sei zu hinterfragen, ob die derzeitige Regelung mit dem Ausschlussgebiet sinnvoll sei. In Lauben bestehe kein Interesse am Bau von Windmühlen, diese Antwort an den Planungsverband beschloss der Gemeinderat einstimmig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen