Kein Geld für Bau der Stadtbibliothek Kempten

Wie geht es weiter mit der Stadtbibliothek Kempten? Derzeit hat die Stadt für das Projekt kein Geld. (Symbolbild)
  • Wie geht es weiter mit der Stadtbibliothek Kempten? Derzeit hat die Stadt für das Projekt kein Geld. (Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von David Yeow

Der Neubau der Stadtbibliothek Kempten ist vorerst vom Tisch. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung ist die Umsetzung des Projekt frühestens für 2023 geplant. Oberbürgermeister Thomas Kiechle bestätigte gegenüber der AZ, dass derzeit kein Geld für den Bau einer Stadtbibliothek vorhanden sei. 

Grund dafür seien massive Investitionen in die Kinderbetreuung und die örtlichen Schulen. Insgesamt würden in den nächsten vier Jahren rund 80 Millionen Euro für diese Aufgaben ausgegeben. Über den künftigen Standort der Bücherei muss aber trotzdem bis Anfang 2020 entschieden werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 23.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019