Abkochanordnung
Keime in Wiggensbacher Wasser sorgen für Hamsterkäufe

Viele Wiggensbacher füllen derzeit ihren Vorrat an Wasserflaschen auf.
  • Viele Wiggensbacher füllen derzeit ihren Vorrat an Wasserflaschen auf.
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Pia Jakob

Erst ist das Trinkwasser knapp, dann verunreinigt: Die Wiggensbacher müssen derzeit achtsam mit dem Lebensmittel umgehen. Nachdem das Gesundheitsamt angeordnet hat, dass das Wasser aus der Leitung vor dem Verzehr abgekocht werden muss, haben sich viele Privatleute einen Vorrat an Mineralwasser gekauft.

Zwischenzeitlich waren die PET-Flaschen im Edeka im Ortskern sogar ausverkauft. Auch Einrichtungen und Betriebe müssen Vorkehrungen treffen, nachdem eine Untersuchung Keime im Trinkwasser nachgewiesen hat.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 03.11.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Aimée Jajes aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019