Jahresversammlung
Kaufbeurer Volkshochschule blickt zufrieden auf 2011 zurück ndash Bildungsberatung stark gefragt

9570 Teilnehmer besuchten im Jahr 2011 die Veranstaltungen der Volkshochschule Kaufbeuren (VHS). Das breit gefächerte Angebot umfasste 785 Kurse, Vorträge, Seminare und Studienreisen. Im Vergleich zu 2010 bedeutet dies einen leichten Rückgang um 27 Veranstaltungen. Da die Auslastung der Kurse jedoch besser war, stieg die Gesamtzahl der Teilnehmer um über 40 Personen an. Während Angebote aus dem Bereich Kultur besonders zulegten, wurde bei den EDV-Kursen ein Abwärtstrend verzeichnet.

Dies wurde bei der Jahresversammlung der VHS in ihren Räumen am Spitalhof deutlich.

Vorsitzender Walter Waibel lobte die 'effiziente und harmonische Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeiter', die seit fünf Jahren unter der Leitung von Joachim Schön agieren.

Zu den besonderen Aufgaben zählte in den vergangenen Monaten die Einführung einer neuen Verwaltungssoftware. An der Entwicklung des Computerprogramms, das künftig an zahlreichen Volkshochschulen eingesetzt werden soll, wirkte VHS-Leiter Schön aktiv mit.

Die neue Software, durch die die Daten auf externen Hochleistungsservern gespeichert werden, bringe für die Nutzer mehr Servicekomfort, so Schön. Jeder Teilnehmer und jeder Dozent erhalte dafür seine eigenen Zugangsdaten. Die Zahl der Online-Anmeldungen wachse jedes Jahr um 50 Prozent. Diesen Anforderungen müsse das Computersystem angepasst werden.

'Insgesamt gute Finanzlage'

Von einer 'insgesamt guten Finanzlage' sprach Schatzmeister Johann Marschall bei seinem Rückblick auf 2011. Einnahmen von 551 910 Euro standen Ausgaben von 551 690 Euro gegenüber.

Das leichte Plus erhöht die Rücklagen auf rund 46 000 Euro. Marschall merkte an, dass die Spenden im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen sind. Konstant blieben die Zuschüsse der Stadt, die sich aus einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 90 000 Euro und einer Zuwendung von 62 000 Euro für Miete und Bewirtschaftung der Räume zusammensetzen.

Der Zuschuss sei gedeckelt, so Marschall. Für die Miete müsse der Verein aber bereits 72 000 Euro aufwenden.

Vorbereitungen für 'Lernfest'

Ganz aktuell steckt das VHS-Team in den Vorbereitungen des 'Lernfestes 2012', das zusammen mit der Stadt Kaufbeuren am Samstag, 19. Mai, von 10 bis 17 Uhr in der Jörg-Lederer-Mittelschule und dem Jakob-Brucker-Gymnasium durchgeführt wird.

Jürgen Wendlinger, stellvertretender Leiter der VHS, informierte über die Bildungsberatung, die bei der Volkshochschule angesiedelt ist. Seit 2009 werden dafür mehrere Wochenstunden über das EU-Förderprogramm 'Leader' sowie von der Stadt Kaufbeuren finanziert.

Im Zuge dieses Stundenkontingents kümmerte sich Wendlinger unter anderem um den Aufbau der Internetplattform 'Bildungsportal Allgäu' und um die Beratung von Interessenten. Allein 2011 seien dies 210 Beratungseinheiten per Mail, Telefon oder vor Ort gewesen.

Inzwischen hat der Kaufbeurer Stadtrat beschlossen, dieses Angebot bis zum Sommer 2013 weiter zu unterstützen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019