Wasserversorgung
Kaufbeurer Trinkwasser ist nicht mit PFC belastet

Ein Prüflabor hat bei drei Kaufbeurer Trinkwasserbrunnen nahe des Kaufbeurer Fliegerhorstes Analysen durchgeführt. Die ersten Prüfberichte liegen dem Gesundheitsamt und der Stadt inzwischen vor und bestätigen, dass keine perfluorierten Chemikalien (PFC) oder Tenside nachgewiesen werden können.

Eine Gefährdung für die Verbraucher könne nach den derzeitigen Erkenntnissen also ausgeschlossen werden, so Oberbürgermeister Stefan Bosse. Anlass für die Untersuchung waren Belastungen in einigen Quellen in der Nähe des Penzinger Flugplatzes.

Laut Auskunft des zuständigen Wasserwirtschaftsamtes in Weilheim sei die dortige Kontamination durch den Einsatz von PFC-haltigen Löschschäumen auf dem Penzinger Flugplatz zurückzuführen.

Den ganzen Bericht über das Trinkwasser in Kaufbeuren und wie es zu der Verunreinigung in Penzing konmen konnte finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 02.04.2013 (Seite 29).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen