Gericht
Kaufbeurer Spielhallenüberfälle: Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft

Im Juli dieses Jahres hatten die Täter zum ersten Mal zugeschlagen. Sie überfielen eine Spielhalle in Neugablonz, brachen Automaten auf und bedrohten Angestellte und Gäste mit Waffen. Im Oktober spielten sich ähnliche Szenen in einer Kaufbeurer Spielothek ab. Insgesamt erbeuteten die Räuber etwa 5000 Euro Bargeld.

Jetzt sitzen sechs Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Fünf der jungen Männer zwischen 19 und 23 Jahren wurden am vergangenen Wochenende vom Sondereinsatzkommando der Polizei in ihren Wohnungen überrascht, einen weiteren nahm die Kriminalpolizei Anfang der Woche am Arbeitsplatz fest.

'Dass das alles so schnell ging, ist ein ungewöhnlicher Erfolg', sagt Andreas Trinkwalder von der Kaufbeurer Kriminalpolizei. Den Beamten spielte dabei in die Karten, dass bei den Ermittlungen zwei Männer ein Teilgeständnis ablegten und weitere Mittäter preisgaben.

Wann es zu einem Einsatz von Spezialkräften kommt, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 24.10.2014 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019