Kunstobjekt
Kaufbeurer Salzmarkt bleibt Favorit des Künstlers für sein Wolkenhaus

Von seiner Mama erfuhr Künstler Ulrich Vogl gleich nach der Stadtratssitzung am Dienstag, dass Kaufbeuren sein Wolkenhaus behalten und ankaufen wird. Der gebürtige Kaufbeurer, der mittlerweile in Berlin lebt, hatte zwischenzeitlich nicht mehr damit gerechnet, gesteht er. Denn seit sein Kunstwerk am Salzmarkt steht, wird darüber eifrig diskutiert - zum Teil auch sehr abfällig.

Doch im Stadtrat fand sich - für viele überraschend - eine knappe Mehrheit für den Kauf des 33.000 Euro teuren Objekts. Hans Häußer plädierte allerdings dafür, es in den Spitalhof zu versetzen, damit sei auch der Künstler einverstanden.

Wie Vogl der AZ erläuterte, möchte er sich nicht prinzipiell gegen diese Idee sperren. Allerdings bleibe der Salzmarkt sein Favorit.

Mehr über das Wolkenhaus und wie es jetzt damit weiter geht, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 20.11.2014 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020