Special Wildtiere im Allgäu SPECIAL

Gute Tat
Kaufbeurer Kneipe bietet das Prinzip des gespendeten Kaffees für Bedürftige an

Es ist eine kleine Bar, das 'Blasius reloaded' in Kaufbeuren. Ein Kunde bestellt zwei Kaffee. Er bezahlt zwei, bekommt aber nur einen, der andere landet als Strich auf einer Liste

Denn der Mann hat zu seinem eigenen einen sogenannten 'Suspended Coffee' bestellt, zu deutsch einen aufgeschobenen Kaffee. Und der Strich auf der Liste bedeutet, dass sich ein Bedürftiger einen Kaffee abholen kann, ohne etwas dafür bezahlen zu müssen. Das ist das Prinzip des 'Suspended Coffee'.

Es ist eine einfache Regel, die auf dem Vertrauen zwischen Spender und Wirt basiert. In Bayern ist es allerdings noch nicht weit verbreitet. So ist das Kaufbeurer 'Blasius reloaded' laut dem Verzeichnis der Internetseite coffeesharing.com die einzige Adresse in Bayern, bei der das Spenden eines Heißgetränks möglich ist.

Mehr über das Prinzip des "Suspended Coffee" und wie das Angebot angenommen wird finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 16.12.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen