Spende
Kaufbeurer Bürgerin will in Neugablonz einen Park stiften

Ein neuer Park soll auf einer 2250 Quadratmeter großen Fläche am Fichtenweg in Neugablonz entstehen. Die Kosten dafür möchte eine wohlhabende Bürgerin aus dem größten Kaufbeurer Stadtteil übernehmen. Das Grundstück stellt die Stadt zur Verfügung. So beschloss es der Verwaltungsausschuss in seiner Sitzung am Dienstag. Das Baureferat lässt nun eine Planung ausarbeiten.

Die Bürgerin möchte zunächst anonym bleiben, berichtet Baureferent Helge Carl der AZ. Sie kam von sich aus mit dem Ansinnen auf die Stadt zu, einen weiteren Park in Neugablonz zu schaffen - und zwar auf dem Grundstück zwischen Kriegerdenkmal und städtischem Friedhof. Derzeit ist es mit Fichten bepflanzt. Laut Standesamt wird diese Fläche für eine eventuell nötige Erweiterung des Gottesackers nicht benötigt. Dafür stünde vor allem auf der gegenüberliegenden Seite am Eichenmähderweg genügend Grund zur Verfügung.

Mehr über die Planung des Parks und was OB Bosse dazu sagt, darüber hinaus einen Infokasten mit interessanten Daten und Fakten zum Thema Spende und Stiftung finden Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 16.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen