Nachruf
Kaufbeurer Arzt Dr. Marxer für Strahlentherapie stirbt im Alter von 55 Jahren

Nach schwerer Krankheit starb am Sonntag im Alter von 55 Jahren der Kaufbeurer Arzt für Strahlentherapie Dr. Albert Marxer. Er hinterlässt sowohl in der Strahlentherapie Kaufbeuren als auch in seiner Familie eine große Lücke.

Nach seiner Schulzeit hatte der gebürtige Kaufbeurer in München Medizin studiert und seine fachliche Ausbildung in der diagnostischen Radiologie und Strahlentherapie am Klinikum Augsburg absolviert. Mit der Installation eines neuen Strahlentherapiegerätes, damals noch an den Kreiskliniken in Kaufbeuren, holte Dr. Lohkamp, der damalige Chefarzt für Radiologie, Marxer zurück in seine Heimatstadt.

Durch seinen fachlichen und persönlichen Einsatz gelang es ihm als Oberarzt für Strahlentherapie, der Onkologie in Kaufbeuren 'ein Gesicht' zu geben.

Der Umzug der Abteilung für Radiologie und Strahlentherapie an das Klinikum Kaufbeuren im Jahre 2000 führte zu einer Vergrößerung und Modernisierung der therapeutischen Möglichkeiten für Tumorpatienten in Kaufbeuren. Nach einer umfassenden Umgestaltung der Radiologie des Klinikums Kaufbeuren im Jahre 2005 war Dr. Marxer Mitbegründer einer Praxis für Strahlentherapie am Klinikum.

Das Konzept einer wohnortnahen und patientenorientierten Behandlung von Krebspatienten wurde in den folgenden Jahren an weiteren Standorten erfolgreich etabliert.

Durch seine praktischen und unternehmerischen Fähigkeiten gestaltete Dr. Marxer die Entwicklung eines großen und leistungsfähigen Strahlentherapieverbundes in Süddeutschland mit. Eine erneute technische Weiterentwicklung und Investition, die ab Sommer 2013 in der Strahlentherapie Kaufbeuren zur Verfügung steht, konnte Dr. Marxer noch begleiten.

Der Trauergottesdienst für Dr. Albert Marxer findet am Montag, 7. Januar, um 9.15 Uhr in der Stadtpfarrkirche Sankt Martin statt. Daran an schließt sich um 11 Uhr die Beerdigung im Alten Friedhof Kaufbeuren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen