Kran
Kaufbeurens neues Wahrzeichen

Ein Kran, der aus den Häuserschluchten in der Altstadt herausragt, könnte vorübergehend zum neuen Wahrzeichen Kaufbeurens werden. Gestern ist der 50 Meter hohe Aufbau im Hof der Kaiser-Max-Straße 27 errichtet worden.

Damit beginnen die sichtbaren Arbeiten für den Umbau der Sparkassen-Hauptstelle und der dazugehörigen Passage, die aber weiterhin geöffnet bleibt.

Mit dem Kran lassen sich in den nächsten 18 Monaten alle drei Bauabschnitte (einschließlich des später geplanten Umbaus am ehemaligen Gasthof "Traube") verwirklichen, ohne dass er im Weg steht.

Das Baugerät hat einen Drehradius von ebenfalls 50 Metern und deckt damit die Gebäude der Sparkasse inklusive der Traube von der Ludwigstraße bis zur Kaiser-Max-Straße ab.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen