Soziales
Kaufbeuren: Unrat kann sich auch als Hab und Gut eines Obdachlosen entpuppen

Das Aufkommen von Müll im Uferbereich des Mühlbachs in Kaufbeuren ist eigentlich nichts Neues. Doch ein Leser der Allgäuer Zeitung entdeckte nun ein 'Sammelsurium der verschiedensten unappetitlichen Dinge' hinter dem Parkhaus am Kunsthaus, das 'Ratten und anderes ekelhaftes Getier magnetisch' anziehe.

<%IMG id='938062' title='Unrat'%>Die Stadtverwaltung reagierte auf die Anfrage routiniert und tags darauf waren Mitarbeiter des Bauhofs vor Ort. Der Leiter der Einrichtung, Georgio Buchs, appelliert ohnehin gebetsmühlenartig an die Bürger, sie mögen mögliche illegale Entsorgungen dem Bauhof melden, damit dieser den Müll entfernen könne.

Auf diese Hinweise seien die Mitarbeiter auch angewiesen, schließlich könnten sie nicht jederzeit überall sein. Zudem wolle die Stadt das sogenannte <%LINK text='&bdquo;Broken windows&ldquo;-Syndrom' class='weiter' type='' href='http://de.wikipedia.org/wiki/Broken-Windows-Theorie' target='_blank' %> vermeiden, betont Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse. Aus diesem Grund werde auch konsequent jede Müllansammlung weggeräumt - wenn die Stadt davon Kenntnis habe, versichert Bosse.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019