Konzept
Kaufbeuren strebt Qualitätssiegel an - Stadt setzt weiter auf lebenslange Bildung

Die Stadt Kaufbeuren beteiligt sich an der 'Initiative Bildungsregionen in Bayern', die das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus ins Leben gerufen hat. Am Ende stehe bei erfolgreicher Beteiligung der Stadt die Verleihung des Qualitätssiegels 'Bildungsregion in Bayern' durch das Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Die Vertreter des Kultusministeriums begrüßten die Teilnahme an dieser Initiative, 'da vor Ort bereits seit Langem sehr erfolgreiche Projektarbeit geleistet wird'. Insbesondere ergänze sich die Initiative hervorragend mit dem Bundesprogramm 'Lernen vor Ort', in dem Kaufbeuren seit 2009 aktiv ist.

In einer Bildungsregion arbeiten die Schulen, die Kommunen, die Jugendhilfe, die Arbeitsverwaltung, die Wirtschaft und weitere außerschulische Organisationen zusammen, um die Bildungsqualität in ihrer Region zu verbessern. Ziel ist, junge Menschen bei der Sicherung ihrer Zukunft in der Region mit einem passgenauen Bildungsangebot zu unterstützen.

Die Qualität einer 'Bildungsregion' wird an der Ausgestaltung der Handlungsfelder wie Bildungsübergänge, Vernetzung von schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten, Unterstützung von jungen Menschen in besonderen Lebenslagen, Bürgergesellschaft und Begegnung des demografischen Wandels ermittelt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ