Innovation
Kaufbeuren setzt ab sofort auf Smartphones in der Verkehrsüberwachung

Ab sofort übernehmen Smartphones die Arbeit handgeschriebener Verwarnungsvordrucke. Die Stadt Kaufbeuren hat die Außendienstmitarbeiter der Verkehrsüberwachung mit Smartphones sowie mobilen Druckern ausgerüstet.

Damit entfällt die herkömmliche Erfassung der Parkverstöße mit Kugelschreiber, Vorkontrollblock und der blauen Scheibenwischerverwarnung mit Zahlungsträger. Zum einen soll die Arbeit unkomplizierter und effektiver erfolgen. Zum anderen sollen technischen Möglichkeiten genutzt werden, um Verstöße zu dokumentieren.

Vorteil dieser Erfassung ist, dass die Daten sofort im Server der Stadt vorliegen und vom Sachbearbeiter der Verkehrsüberwachung bearbeitet werden können.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019