Kaufbeuren bietet Brüdern Immler Grundstück an

Kaufbeuren (az). Ein fast sieben Hektar großes Grundstück hat die Stadt Kaufbeuren den Brüdern Immler aus Isny für ihr Projekt einer 'Mehrgenerationen-Siedlung' angeboten.

Nachdem das Projekt in ihrer Heimatstadt endgültig gescheitert ist, hofft Oberbürgermeister Stefan Bosse, dass es in Kaufbeuren verwirklicht wird. Die Brüder Immler planen eine Siedlung mit 50 Häusern, in denen Familien für einen Euro pro Monat wohnen dürfen. Zentrale Bedingungen sind, dass mindestens drei Generationen in einem Haus leben und dass jede Familie mindestens vier Kinder hat. Aus Bosses Sicht würde die Mehrgenerationen-Siedlung gut zum Kaufbeurer 'Familienziel' passen und sei eine gute Möglichkeit für die Stadt, sich bundesweit zu profilieren.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen