Gericht
Kaufbeuer (40) schlägt mit Porzellan-Aschenbecher zu: Acht Monate auf Bewährung

Es begann als politische Diskussion und endete in einer massiven Tätlichkeit: Ein 40-jähriger Kurde aus Kaufbeuren schlug im Oktober 2015 einem 34-jährigen Landsmann nach wechselseitigen Beleidigungen einen schweren Aschenbecher aus Porzellan auf den Kopf. Der Geschädigte erlitt eine sechs Zentimeter lange Platzwunde und zwei kleinere Risswunden.

Der Angreifer wurde jetzt vor dem Amtsgericht der gefährlichen Körperverletzung schuldig gesprochen und zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt. Zusätzlich zu einem bereits vereinbarten Schmerzensgeld in Höhe von 2.500 Euro muss er 1.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung bezahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Ausgangspunkt des Vorfalls war nach übereinstimmenden Angaben des Angeklagten und der Zeugen eine Diskussion über die politische Lage in der Türkei.

Mehr über die Verhandlung erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 14.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen