Wirtschaft
Katastrophenfall ausgerufen: Handwerksbetriebe im Allgäu sollen weiter offen bleiben

Friseur (Symbolbild)

+++Update, 17. März, 13:48+++
Ministerpräsident Markus Söder verkündet: "Bei allen Formen von Dienstleistungen wie beispielsweise Frisöre möchten wir einen Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Kunden haben"

Am Montag rief Ministerpräsident Markus Söder den Katastrophenfall für Bayern. Das habe laut Allgäuer Zeitung (AZ) zu Verunsicherungen bei vielen Betrieben im Allgäu geführt. Unter anderem Friseurbetriebe fragen sich, ob sie bald ihren Laden wegen des engen Kundenkontakts schließen müssen.

Derzeit sei davon auszugehen, dass Friseure und andere Handwerksbetriebe offen bleiben können, meint Gottfried Voigt, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaften Memmingen-Mindelheim und Kempten. Er gibt aber zu bedenken, dass sich die Dinge quasi stündlich ändern können.

Angespannt sei die Situation bei Handwerksbetreiben ohnehin. Wie die AZ berichtet, habe sich unter anderem ein Malermeister gemeldet, weil ihm viele seiner Kunden abgesagt hätten. Die Begründung: Momentan möchten sie keine Handwerker im Haus. Ein weiteres Beispiels ist ein Elektrobetrieb der über Stornierungen und Verschiebungen von einer Viertelmillionen berichtet. „Wir müssen sehen, wie es jetzt weitergeht", sagt Voigt.

Bayern: Katastrophenfall gilt ab sofort - Das verändert sich ab jetzt

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 17.03.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen