Altdorf
Junger Bariton mit großem Potenzial

Anfang Mai im Stadttheater Kempten. An diesem Sonntagvormittag geht es um Goethes Leben. Neben Texten erklingen auch Lieder, Goethe-Vertonungen von Schubert oder Schumann, interpretiert von Allgäuer Sängern. Unter ihnen ist Johannes Mooser, groß gewachsen, kräftige Statur. Wenn er aber zu singen beginnt, klingt das sanft, warm. Mühelos erreicht die Bariton-Stimme die Töne, verbindet sie einfühlsam mit dem Text. Das geht schön ins Ohr.

Johannes Mooser ist erst 23 Jahre alt. Doch wie er diese Lieder interpretiert, ist sensibel und klug zugleich. Ein großes Talent, keine Frage. Das werde ihm auch in Stuttgart, wo er seit Sommer 2008 an der Musikhochschule Gesang studiert, bestätigt. «Ich soll unbedingt weitermachen, sagt man mir.» Deshalb gibt es für Mooser keine Zweifel. So ungewöhnlich sein Weg ist, er will ihn weitergehen.

Mooser stammt aus einem kleinen Altdorf bei Marktoberdorf. Nicht gerade ein Ort, wo Sängerkarrieren begründet werden. Doch Musik liegt im Blut der Familie. Früh tauchte er in die Musik ein, im musischen Gymnasium sang er im Chor mit, die Sopranistin Heike de Young wurde seine Lehrerin. «Das hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich Gesang studieren wollte.

» Bestärkt haben ihn Erfolge auf allen Jugend-musiziert-Ebenen sowie Stipendien unserer Zeitung für den Oberstdorfer Musiksommer.

Mooser kommt nun ins vierte Semester. Inzwischen weiß er auch, dass er vermutlich Opernsänger werden will. Die Bühne, das Arbeiten im Ensemble, das Schauspielern reize ihn mehr, als das Leben als freischaffender Liedsänger.

Derzeit sind Semesterferien. Die verbringt Mosser bei seiner Familie in Altdorf. Täglich übt er eine Stunde, sein Vater Willi Mosser begleitet ihn auf dem Klavier. Langsam wächst das Repertoire - und mit ihm der Terminkalender. «Es werden immer mehr Auftritte», sagt er. Offenbar gefällt den Zuhörer die warm timbrierte Baritonstimme.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen