Konzert
Jugendkapelle Weissensee begeistert Zuhörer im Schützenhaus Roßmoos

Beim Jahreskonzert der Jugendkapelle Weissensee im voll besetzten Schützenhaus in Roßmoos haben sich Cora Maar, Ann-Cathrin Hartenstein und Franz Bilger möglicherweise am meisten gefreut. Wurden die drei Jungmusikanten doch beim 'Vereinshöhepunkt des Musikerjahres', wie Vorsitzende Christina Köpf erklärte, ganz feierlich vor den gut 150 Zuschauern geehrt.

Applaus und 'Bravo'-Rufe

Nach einer kurzen Lobrede der Vorsitzenden sowie der Jugendleiterin der Kapelle, Monika Huber, händigten sie den zwei Mädchen und einem Buben für das erfolgreich abgelegte Musik-Juniorabzeichens unter dem großen Beifall des Publikums jeweils eine Urkunde, einen Anstecker und einen Aufkleber aus.

Ihren Spaß an dem rund zwei Stunden langen Konzert hatten aber wohl auch die Zuhörer sowie die Jugendkapelle unter der Leitung von Florian Kattler selbst.

Immerhin donnerte bereits zur Pause lauter Applaus durch das Schützenhaus, der von einzelnen 'Bravo'-Rufen sogar noch verstärkt wurde. Kein Wunder, brachte Ulrike Nigg unmittelbar zuvor doch ein beeindruckendes Flötensolo auf der Bühne dar, mit dem sie die Kapelle zu James Lasts Song 'Einsamer Hirte' begleitete.

Kaum weniger beeindruckend ließen jedoch auch alle anderen gut 20 jungen Musiker ihre Instrumente unter dem souveränen Dirigat Kattlers erklingen.

Demzufolge sorgte die Jugendkapelle vom Konzertanfang an mit dem zackigen Marsch 'Golden Bridge' für beste Stimmung im Saal, mit der das Auditorium anschließend dem etwas ruhigeren Lied 'Check Point' sowie dem abwechselnd schwungvollen und getragenen 'Fiesta' lauschte.

Die sprühende Spiellaune der Musiker an ihren Klarinetten, Saxofonen, Trompeten, Schlagzeug und allen anderen Instrumenten setzte sich nach der Pause fort. Sei es bei dem Titel 'White Lake City Brass Band' oder dem darauffolgenden musikalischen Trip in die Karibik, mit dem die Kapelle die Besucher in die Welt der Piraten entführte.

'The curse of the black pearl' und 'Dead man’s chest' stellten so das vielumjubelte Finale des Abends dar, das die Jugendkapelle Weissensee auf stürmisches Verlangen der Zuschauer mit einer Zugabe noch etwas verlängerte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen