Kempten-Sankt Mang
Jugendfördergemeinschaft derzeit eine Hängepartie

Das Interesse war groß. 30 Nachwuchs-Trainer des TSV Kottern und des FC Kempten waren in das Sportheim nach Sankt Mang gekommen, um sich über die Jugendfördergemeinschaft (JFG) informieren zu lassen, die in naher Zukunft gegründet werden soll. Der Tenor der Übungsleiter war eindeutig. Her mit dieser JFG. Die Kräfte sollen gebündelt werden. Zum einen, um in Kempten ein Pendant zum derzeit im Junioren-Fußball dominierenden FC Memmingen zu bilden; zum anderen, um für beide Vereine eine sportlich starke Basis für die jeweiligen ersten Mannschaften zu haben.

War die Euphorie bei Trainern und Planern der möglichen künftigen JFG groß, so trat Reinhard Melder, Sprecher für den FC Kempten (in Vertretung des verhinderten Notvorsitzenden Michael Eß), auf die Bremse. Er teilte mit, dass vor einem Entschluss, die JFG mitzugründen, erst die Mitglieder des FCK befragt werden müssten. Das brauche Zeit. Und: «Das Konzept ist sehr positiv, doch mir wäre eine Fusion der beiden Vereine lieber.»

Die Gründung der JFG ist derzeit eine Hängepartie, und es hängt am FC Kempten, ob es schnell vorwärtsgeht. Heute, Mittwoch, tagt am Abend das Helfer-Gremium des FCK mit dem Notvorsitzenden Eß, um das Thema zu besprechen.

Die Planung für die JFG steht. Die Verantwortlichen um Walter Auerbacher und Michael Feneberg haben ein Konzept erstellt, das sie Trainern und Betreuern vorstellten. Auerbacher: «Damit würden sich beide Vereine Geld sparen, weil der momentane Gesamt-Aufwand für den Nachwuchs-Bereich höher ist.»

Harry Unflath (TSV Kottern), der den Abend moderierte: «Wir sind keine Bittsteller. Wir vom TSV Kottern haben keine Not, diese JFG zu gründen. Irgendwann muss man aber damit anfangen. Wenn wir die Fusion schon bei der Jugend nicht schaffen, dann bei den Vereinen nie.» Auerbacher regte an: «Wenn wir die JFG jetzt nicht angreifen, dann werden wir was verschlafen.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen