Trends
Jugend im Oberallgäu wendet sich ab vom herkömmlichen Rauchen – aber nicht vom Nikotin

Das 'normale' Zigarettenrauchen ist bei vielen jungen Menschen out. Aber nicht andere Formen, um Nikotin aufzunehmen.

Mehrmals wöchentlich schiebt sich Manuel ein kleines Päckchen mit Tabak unter die Oberlippe. Wie viele andere ist der 24-Jährige vom Rauchen auf Kautabak umgestiegen. Der 19-jährige Max raucht dagegen am liebsten eine E-Zigarette mit Blaubeeren- oder Minze-Geschmack.

Auch wenn bei E-Zigaretten kein Tabak verbrannt wird, halten die Suchtberater sie für schädlich, denn die Abhängigkeit von Nikotin und das Ritual des Rauchens bleibt. Noch schädlicher als herkömmliche Zigaretten schätzt Suchtberater Guido Seltmann das Shisha-Rauchen ein.

Warum Shisha-Rauchen so schädlich ist, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 18.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ