Füssen
Jubilar hat sich «prächtig entwickelt»

Hut ab vor dieser Schule: Vielseitig, lebendig, modern - so präsentierte sich gestern beim Festakt zum 50-jährigen Bestehen die Johann-Jakob-Herkomer-Realschule. Mit RocknRoll und Schuhplattler, mit Soul-Balladen und Rock-Medley begeisterten die Schüler die 150 Festgäste. Und sorgten obendrein für einen gerührten Rektor: August Luitz, der gestern 62 Jahre alt wurde, erhielt von jeder Klasse eine Rose überreicht.

Doch nicht nur Schüler und Lehrerkollegium, auch die Honoratioren waren vom «Jubilar» Realschule begeistert. Schließlich habe sich die einstige Mittelschule seit ihrer Gründung 1959 prächtig entwickelt, so der Rektor. Sie habe gar «richtig Karriere gemacht», fand Landrat Johann Fleschhut. Zählte man anfangs nur zwei siebte Klassen und drei Lehrkräfte, so gehören heute 850 Schüler und 57 Pädagogen dazu.

Inspiriert von der Zeitreise der Schüler bis in die 50er Jahre (die Lehrer Stefan Wettschureck, Claudia Slischka und Hubert Endhardt gaben dabei gewitzt Einblicke in Weltgeschichte und Schulchronik) erinnerte sich Fleschhut an die eigene Jugend mit «Riesen-Mähne und Vollbart.» Er war sicher: «Eine gute Schule wird niemals alt.» Auch Bürgermeister Paul Iacob dachte bei seinen anerkennenden Worten an die eigenen Schuljahre.

Ministerialdirigent Anton Schmid verwies auf die Realschule als «Sprungbrett» für höhere Abschlüsse - sie sei das «Schweizer Messer» schulischer Bildung. Wie wichtig das Miteinander von Schülern, Lehrern und Schulleitung ist - das betonte Manuela Schmölz vom Elternbeirat: «Wir sind lauter kleine Rädchen - jedes ist genau so viel wert.» An die gute Atmosphäre und den Spaß am Lernen erinnerte Schülersprecherin Monika Miljanovic. Sie wünschte sich, dass die Schule ein «sicherer Ort zum Lernen und Leben bleibt».

Am heutigen Samstag (10 bis 13 Uhr) bietet die Realschule einen Tag der offenen Tür, gefolgt ab 17 Uhr vom Ehemaligentreffen im Festspielhaus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen