Reutte
Jubel zu Ehrenberg

Die Zeit mittelalterlicher Ritterturniere wurde am Wochenende wieder lebendig: Edle Grafen und Ritter aus Tirol sowie Edelmänner aus bayerischen Landen kämpften beim Königs-Turnier um die Gunst der Zuschauer. Bei der täglichen Parade waren allein am Sonntag über 1500 Mitwirkende in originalgetreuen Gewändern unterwegs und boten einen Blick in die Geschichte der Region. Rund 20000 Besucher zog die «Zeitreise Ehrenberg» laut Veranstaltern an, darunter viele aus dem Füssener Land.

In bis zu 35 Kilo schweren Rüstungen kämpften die Ritter bei der «Schlacht um Ehrenberg». Lauter Kanonendonner und ohrenbetäubender Lärm begleitete das Spektakel. Ein (mitunter humorvolles) maximilianisches Fußkampfturnier bestritten die Georgsritter, dargestellt von der Gruppe «Foetibus», einer Kampftruppe der Kaiser Maximilian Ritter zu Füssen.

Die Besucher konnten regelrecht schwelgen beim mittelalterlichen Markt, der Waren aller Art, fürs Volk und dessen einfaches Leben, aber auch Gehobenes für die Herrschaften bot. Im Badezuber fand man sich zusammen, um die anstrengenden Eindrücke des Tages zu verarbeiten. Ein Besucher beeindruckte gar als Sensenmann.

Viel «Kurzweyl» fürs Volk bot die große Feuershow am Samstagabend, gefolgt von einem Feuerwerk über Ehrenberg. Erstmals übernahm der 25-jährige Alexander Oswald als Nachfolger von Helmut J.M. Huttenloher die Rolle des Kaisers Maximilian I. und nahm an der Seite seiner Gemahlin Bianca Maria Sforza die Huldigungen seiner «Untertanen» auf der Tribüne entgegen.

Bilder im Internet unter www.all-in.de/Bilder

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen