Arbeitsleben
Jobcenter Oberallgäu zieht positive Bilanz

Positive Bilanz zieht im zweiten Jahr seines Bestehens das kommunale Jobcenter Oberallgäu: Es erzielte im Jahr 2013 eine Integrationsquote von 41,1 Prozent.

Das bedeutet: Mehr als ein Drittel der erwerbsfähigen Bezieher von Sozialleistungen wurde in einer Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikumsstelle untergebracht. Laut Landratsamt Oberallgäu waren das 811 Fälle. Damit belege das Oberallgäu Rang sechs unter 63 vergleichbaren Jobcentern.

Das freut Landrat Anton Klotz: 'Lokale Lösungen gelingen am besten mit lokaler Kompetenz.' Mit durchschnittlich 1674 betreuten Bedarfsgemeinschaften lag das Jahr 2013 leicht über den Vorjahreswerten (1668).

Mehr über das aktuelle Arbeitsleben im Oberallgäu lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 21.05.2014 (Seite 25).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen