Hergensweiler
JIM soll künftig bei Jugendarbeit helfen

Die Zusammenarbeit der Gemeinde Hergensweiler und dem Jugendverein 'JIM' bezüglich der Jugendarbeit in der Kommune nimmt Gestalt an. Nach der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages gilt es nun noch die Konditionen zu klären. Darüber beraten die Räte heute in ihrer Sitzung, so Klaus Bilgeri, Vorsitzender des Vereins JIM. Wenn der Gemeinderat den Konditionen zustimmt, könnte sehr zeitnah mit der Jugendarbeit im Ort begonnen werden, so Bilgeri abschließend. Der Jugendverein JIM arbeitet bereits mit anderen Kommunen zusammen, so in Heimenkirch, Lindau und Lindenberg.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen