Pflanzen
Jetzt ist der Frühling nah

Jetzt ist der Frühling da: Zumindest in den Gärtnereien, Blumenläden und Gartencentern geht es bereits richtig bunt zu. Während die Natur noch etwas Zeit braucht, gibt es bereits eine Fülle an Blühpflanzen, die dank der guten Pflege durch die deutschen Gärtner mit einem ordentlichen Vorsprung in den Handel kommen.

Frühling heißt, in Farben und Gerüchen zu schwelgen. Zu Neuzüchtungen zählen auch Klassiker in neuer Form: So gibt es Primeln (Primula) nun mit gefüllten Blüten in Weinrot und Hellgelb, die an Röschen erinnern. Im Trend sind zudem Varianten in Pastell-Rosa sowie als Zebra-Variante in Dunkelblau mit weißen Streifen.

Als dankbare Dauerblüher haben Hornveilchen (Viola cornuta) zu Recht einen Stammplatz im Frühjahrssortiment. Sie vertragen Frost und öffnen ihre Blüten, sobald es wärmer wird. Weitere Klassiker für Pflanzgefäße und Frühlingsbeete sind Gänseblümchen (Bellis perennis) in Rot und Weiß, die sich hübsch mit blauen und weißen Vergissmeinnicht (Myosotis) kombinieren lassen.

Zu den beliebten Vorboten des Frühlings zählen natürlich auch die Zwiebelpflanzen. Zu den bekanntesten Vertretern zählen filigrane Krokusse (Crocus), elegante Narzissen (Narcissus) und duftende Hyazinthen (Hyacinthus).

Daneben gibt es auch weniger bekannte Sorten wie hellblaue Puschkinen (Puschkinia), rosa und blaue Buschwindröschen (Anemone) sowie zart gemusterte Schachbrett-Blumen (Fritillaria).

Die Frühlingsblüher gedeihen sowohl im Haus als auch im Freien. Stehen sie allerdings zu warm, verkürzt sich die Blütezeit. Wichtig ist zudem, dass das Wasser in den Pflanzgefäßen gut ablaufen kann. Denn auf Staunässe reagieren vor allem die Zwiebelpflanzen empfindlich.

Um der Natur beim Erwachen etwas auf die Sprünge zu helfen braucht es nicht viel: Pflanzgefäße mit Wasserabfluss, gute Blumenerde und vorgezogene Frühblüher aus dem Fachhandel. Da kann das Frühjahr kommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen