Onlineklasse
Japanische Wissenschaftler besuchen Memminger Schulklassen

Die Neuntklässler sind Gäste gewöhnt. In den vergangenen fünf Jahren waren immer wieder Besucher in ihrem Klassenzimmer, um zu sehen, wie der Unterricht funktioniert, wenn ein Teil der Schüler über das Internet von zu Hause aus teilnimmt.

Und es funktioniert gut, stellen fünf japanische Pädagogen der Universität von Tsukuba nahe Tokio bei ihrem Besuch in der Bismarckschule fest. 'Ich bin beeindruckt', sagt Junji Sasaki, der in Japan Sonderpädagogik lehrt. Zum einen überzeuge die Idee, die Möglichkeiten des Internets für eine inklusive Beschulung zu nutzen, zum anderen auch die gelassene und freundliche Atmosphäre im Klassenzimmer.

In Stockholm, München und Memmingen lernen die Japaner bei ihrer kurzen Europareise Modelle inklusiver Beschulung kennen. Neben der Bismarckschule besuchen sie auch das Kooperations-Projekt der Elsbethen- und Notkerschule in Memmingen.

Den ganzen Bericht über den Besuch der Pädagogen aus Japan finden Sie in der Memminger Zeitung vom 23.03.2013 (Seite 37).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen