Wohnungsbau
Jakobwiese in Kempten: 98 neue Wohnungen

Auf dem Areal im Kemptener Westen baut die Sozialbau 98 Wohnungen, die bereits verkauft sind. Im Sommer nächsten Jahres sollen alle fertig sein.

Anfangs holperte es noch bei der Entwicklung der Jakobwiese – das ist allerdings über 20 Jahre her. Nach einigen Umplanungen wurde das Areal im Kemptener Westen ein begehrtes Wohngebiet. Die jetzt entstehenden Wohnungen seien schnell verkauft gewesen, berichtet Sozialbau-Chef Herbert Singer.

Mit 110 Stellplätzen in einer Tiefgarage und 14 oberirdischen Parkplätzen ist laut Sozialbau für genug Parkraum gesorgt. 90 Prozent aller Käufer stammten aus der Region, freut sich das Sozialbau-Team. Und darunter seien viele, die selbst in die Wohnungen einziehen. Das spreche für die Qualität des Projekts. Diese Käufer seien im Gegensatz zu manchen Kapitalanlegern besonders daran interessiert, dass ihr Umfeld auch in fernerer Zukunft passt.

Wie die Energieversorgung der Wohnungen funktioniert, was das Cambomare damit zu tun hat und welche weiteren Wohnungsprojekte in Kempten im Bau sind, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 06.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen