Weiler-Simmerberg
«Jahrhundertbauwerk» übergeben

Nach gut einem Jahr Bauzeit ist der Kreisverkehr vor den Toren Simmerbergs nun endgültig fertig. Alle noch ausstehenden Restarbeiten sind erledigt, sodass das 1,4 Millionen Euro teure Bauwerk gestern seiner endgültigen Bestimmung übergeben werden konnte. Mit dabei waren neben Gemeinderäten des Marktes Weiler-Simmerberg auch Vertreter des Staatlichen Bauamtes, der ausführenden Baufirma und Grundstücksbesitzer, die ihre Flächen für das «Jahrhundertbauwerk» (Landtagsabgeordneter Eberhard Rotter) abgetreten haben. Unter anderem wurde auch ein Haus abgerissen.

Bruno Fischle vom Staatlichen Baumt Kempten erinnerte daran, dass die zuvor bestehende Kreuzung zwischen Bundes- und Kreisstraße ein Unfallschwerpunkt im Landkreis (64 Unfälle in zwölf Jahren) gewesen sei. Dennoch sei das Straßenbauamt einem Kreisverkehr lange Zeit kritisch gegenüber gestanden. «Aber wir haben uns überzeugen lassen», so Fischle. Ein Grund für die Bedenken waren die topografischen Gegebenheiten mit Längsneigungen bis zu elf Prozent. Deshalb sei der bereits im November 2008 für den Verkehr geöffnete Kreisel mit einem Durchmesser von 44 Metern auch «der teuerste Kreisverkehr, den wir je gebaut haben», betonte er. Im Preis enthalten ist auch der 340 Meter lange Geh- und Radweg inklusive Unterführung.

Landrat Elmar Stegmann und Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph bedankten sich bei der Bevölkerung, die während der Bauzeit einige Einschränkungen und Umleitungen in Kauf nehmen mussten, für deren Geduld.

Die Kosten für den Kreisverkehr, der täglich von über 8000 Fahrzeugen durchquert wird, tragen der Landkreis (60 Prozent) und die Bundesrepublik (40 Prozent). Die Marktgemeinde ist für die Beleuchtung zuständig. Zudem will sich der Gemeinderat demnächst mit der Gestaltung des Bauwerkes befassen. Rund 20 Vorschläge dazu sind bereits aus der Bevölkerung eingegangen. Im Herbst sollen diese Thema in einer Sitzung des gemeindlichen Bauausschusses werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen